© 2016 by Passion de vie. Proudly created with Love.

  • Jasmina

Marché de Noël Montreux

Aktualisiert: 23. Okt 2019


Der Besuch am Weihnachtsmarkt in Montreux ist ein Event, bei dem ich am liebsten jedes Jahr dabei sein möchte. Dieses Jahr war ich sogar zweimal dort.

Das zweite Mal war ich mit meinen Mädchen in Montreux und zusammen mit Alessia. Ich finde Weihnachten im Allgemeinen etwas Wunderschönes, auch wenn ich weiss, dass es auch einzelne gibt, die das Fest der Liebe und Zuneigung nicht so mögen wie andere.

Montreux ist, auch ohne Weihnachtsstimmung, einer der schönsten Orte der Schweiz. Ich liebe den riesigen See. Tags sowie Nachts, erinnert er mich an die Weiten des Meeres. Entlang des Sees gibt es viele kleine Geschäfte und Wege zum Spazieren. Ein paar Bänklein und Rasenplätze dienen ausserdem zum Entspannen. Ende November bis zum 24. Dezember findet jedes Jahr der Weihnachtsmarkt von Montreux statt. Zu diesem Anlass werden in der Grand-Rue und entlang der Uferpromenade 160 Chalets errichtet und feierlich geschmückt und beleuchtet. In den 160 Chalets gibt es Verschiedenes zu entdecken. Von Essen, über Kleidung und Schmuck, bis zu Kunst und Selbstgemachtem. Der Weihnachtsmarkt kann dazu genutzt werden, die ersten Geschenke zu finden oder einfach um einen gemütlichen Abend mit Freunden zu geniessen.

Es gibt verschiedene kleine Plätze beim Weihnachtsmarkt, die speziell sind. Zum Einen gibt es bei einer Plattform auf dem Wasser einen wunderschönen, leuchtenden Baum und um die Plattform herum schwimmen lauter kleine, farbige Sterne. Sie leuchten bunt und alle Menschen sind fasziniert. Entlang der gesamten Promenade sind Figuren aus Draht und Moos, die auch bei Tag schön anzuschauen sind. Das gesamte Areal ist sehr festlich geschmückt und die Lichter sind herzerwärmend.

Das Highlight des Marktes ist und bleibt für mich das Riesenrad. Schon allein von unten ist es wunderschön anzusehen, da es richtig strahlt mit seinen ganzen Lichtern. Wenn man dann mal oben ist, auf dem Höhepunkt des Riesenrades, dann ist die Aussicht einfach nur: „WOW“. Ich weiss nicht, was mir besser gefällt; Wenn ich beim Sonnenuntergang auf den See schauen kann und zusehe, wie unten die ersten Lichter angehen oder wenn der Weihnachtsmarkt in seiner vollen Schönheit leuchtet & strahlt und die Menschen aussehen, wie kleine Ameisen (alles ist dann so süss und winzig, haha..). Auf jeden Fall verlaufen mir diese paar Runden auf dem Rad viel zu schnell. Auch wenn ich ein wenig Höhenangst habe, geniesse ich diese Zeit dort oben.

Kommen wir mal zum Essen. Es wäre falsch zu behaupten, es gäbe wenig Auswahl dort. Jeder zweite Stand ist ein Essens- oder Trinkstand. Waffeln, Crêpe, Pommes, alles was das Herz begehrt. Als ich in Portugal letzten Sommer war, habe ich die Liebe zu Churros gefunden. Eigentlich ist es nur frittierter Teig mit Zucker und Schokolade, aber beim Geruch läuft mir schon das Wasser im Mund zusammen (...ja ich liebe Essen, besonders alles mit Zucker). Beim Trinken gibt es meistens nur Mineral, Tee und warmer Wein.

Je länger man dort bleibt, desto kälter wird einem auch, also rate ich euch zu warmen Kleidern. Es ist nicht angenehm sich einen schönen Abend zu planen und dann wie ein Eiszapfen umher zu schlottern.

In Montreux sind die Menschen sehr angenehm und freundlich, aber man sollte auf seine Tasche immer ein Auge haben! Bei solchen Märkten, vor allem wenn viel los ist, kann schon mal was verloren gehen. Zu guter letzt möchte ich einfach sagen, dass dieser Markt die perfekte Einstimmung auf Weihnachten ist!

Ich freue mich schon auf nächstes Mal.

Ich wünsche euch allen frohe Weihnachten und schöne Feiertage mit der Familie.

#Travel

597 Ansichten